Rheinischer Singewettstreit 2019

Ein wunderbarer Singewettstreit liegt hinter uns – mit dem Wolkenbruch am Samstag vielleicht etwas zu nass, aber das tat der guten Stimmung keinen Abbruch. Die Beiträge beim Wettstreit waren wieder grandios und von großer Vielfalt geprägt. Vom Fahrtenlied über sehr gut instrumentierte mehrstimmige Lieder bis hin zum A-Capella-Gesang war alles dabei. Der Jury fiel es darum auch gewohnt schwer, die Leistungen zu bewerten. Doch kein Wettstreit ohne Platzierungen. Und diese fielen dieses Jahr wie folgt aus:

Fahrtengruppen 1

  1. Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Langerwehe, Pfadis: Jungpfadfinderlied (*Text)
  2. Kreuzpfadfinderbund, Gruppe Schleiereulen: Zünd das Feuer endlich an*
  3. Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Aachen, Stamm Minas Anor, Sippe Vanyar: Freiheit, Fahrt und Abenteuer*
  4. Deutscher Pfadfinderbund, Mädel- und Jungenschaft Schwarzer Adler, Fahrtengruppe Artemis Levana: Riesenglück

Fahrtengruppen 2

  1. Pfadfinderbund Weltenbummler, Goldener Löwe: Waljenki (* Text / Übersetzung aus dem Russischen)
  2. Christlicher Pfadfinderbund Saar, Fahrtengruppe Südtirol (Travemünde): O Signorina
  3. Deutscher Pfadfinderbund, Fahrtengruppe Stellaria: Ein Sträußel am Hute
  4. Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Landesverband NRW, Nebelkrähen: Wir wandern*

Stämme

  1. Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg Langerwehe: Karrieresong
  2. Deutscher Pfadfinderbund, Mädel- und Jungenschaft Schwarzer Adler: Nach Westen
  3. Deutscher Pfadfinderbund, Mädel- und Jungenschaft Schwarzer Adler, Stamm Loheland: Wenn die wilden Winde stürmen

Singekreise

  1. Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, „Cuvée“ Klangganten: Nicht für mich
  2. Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Rhein-Main, Singekreis: Der Sommer geht vorbei*
  3. Christliche Pfadfinderschaft Saar: Lied der neuen Welt
  4. Europapfadfinder St. Michael, Bundessingekreis Fizzlibuzzli: Ich kann dich sehen*

Sonderpreise:

Bestes selbstgeschriebenes Fahrtenlied: Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder  Rhein-Main: Der Sommer geht vorbei*

Beste Nachwuchsgruppe: Deutscher Pfadfinderbund, Mädel- und Jungenschaft Schwarzer Adler, Artemis Levana

„Romantik-Sonderpreis“: Deutscher Pfadfinderbund, Fahrtengruppe Stellaria: Ein Sträußel am Hute

„Sonderpreis für Fahrtengesundheit, Spezialgebiet Heuschnupfenbekämpfung“ (und bester Nachwuchsstamm): Deutscher Pfadfinderbund, Mädel- und Jungenschaft Schwarzer Adler, Stamm Loheland: Wenn die wilden Winde stürmen

Die mit * gekennzeichneten Lieder sind selbstgeschrieben.

Demnächst werdet ihr im Archivbereich auch alle Beiträge hören können. Hier bitten wir aber noch um etwas Geduld.

Der nächste Rheinische Singewettstreit findet wieder auf Burg Rheinfels bei St. Goar statt und zwar am

17.-19. April 2020

In der Burgruine oberhalb des Rheins, mit einem herrlichen Blick über das Loreleytal, werden dann wieder Kohten und Jurten aufgeschlagen. Froher Gesang und munteres Gelächter schallen für ein Wochenende durch das alte Gemäuer und verwandeln das Burggelände in ein buntes Fest bündischer Sängerinnen und Sänger.

Durch das Band des Singens und Musizierens betont der Rheinische Singewettstreit bereits seit 2007 nicht das Trennende, sondern das Gemeinsame zwischen den Gruppen und Bünden. Wir freuen uns stets über neue Gäste und Teilnehmer, die das bunte Bild auf der Burg um weitere Farben beleben.

Den Auftakt zum Singewettstreit bildet am Samstagvormittag ein Pfadiflohmarkt auf dem Vorhof der Burg. In einem großen regensicheren Zelt bieten Händler ein reiches Angebot an Pfadfinderausrüstung, Büchern, CDs etc. an. Am späten Samstagnachmittag findet dann der Singewettstreit in der katholischen Pfarrkirche St. Goar statt. Nach dem Wettstreit laden wir euch zu einem bunten Begegnungsfest auf die Burg Rheinfels ein. Bis in die frühen Morgenstunden könnt ihr das Tanzbein schwingen und im Hansensaal ein ausgelassenes Sängerfest feiern.

Einen Rückblick auf die vergangenen Singewettstreite erhaltet ihr in unserem Archiv. Dort findet ihr Fotos, Audios und die Platzierungen der Gruppen, die teilgenommen haben.