Der 11. Rheinische Singewettstreit liegt hinter uns. Mit 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmern war er ein besonders großer Erfolg. Bei herrlichem Sonnenschein haben wir ein wunderbares Lager auf dem Burggelände gehabt. Der Wettstreit in der Kirche hat viele gute Beiträge gebracht – vom ruhigen Fahrtenlied bis zur dramatischen Begegnung mit Franz der Kirchenmaus.

Hier findet ihr alle Gruppen, die teilgenommen haben, mit ihren jeweiligen Platzierungen. Außerdem könnt ihr dort Bilder vom Wettstreit und vom Lager finden. Demnächst stehen euch auch Aufnahmen der Lieder von 2017 und 2018 zur Verfügung; bereits heute könnt ihr die Beiträge von 2016 hören.

Die ersten und zweiten Plätze sind 2018 an folgende Gruppen gegangen:

Fahrtengruppen 1

  1. Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder Aachen, Stamm Minas Anor, Sippe Vanyar
  2. Bund Europäischer St. Georgs-Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Stamm Noah, Nettetal, Jungpfadfinder Sippe Feuerstein

Fahrtengruppen 2

  1. Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Langerwehe, Die letzten Vögel
  2. Christlicher Pfadfinderbund Saar, Fahrtengruppe Südtirol

Stämme

  1. Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg, Singekreis Langerwehe
  2. Deutscher Pfadfinderbund, Mädelschaft Schwarzer Adler

Singekreise

  1. Christlicher Pfadfinderbund Saar
  2.  Europapfadfinder St. Michael, Bundessingekreis Fizzlibuzzli

Sonderpreise

Beste Nachwuchsgruppe: Bund Europäischer St. Georgs-Pfadfinderinnen und Pfadfinder, Stamm Noah, Nettetal, Jungpfadfinder Sippe Feuerstein

Bestes selbstgeschriebenes Fahrtenlied: „Kirchenmausrock“, Europapfadfinder St. Michael, Bundessingekreis Fizzlibuzzli,

Loreleykracher (Publikumspreis): „Kirchenmausrock“, Europapfadfinder St. Michael, Bundessingekreis Fizzlibuzzli

Der Rheinische Singewettstreit findet jedes Jahr Ende April auf Burg Rheinfels bei St. Goar statt. Bereits jetzt laden wir herzlich zum nächsten Treffen ein:

26.-28. April 2019

In der Burgruine oberhalb des Rheins, mit einem herrlichen Blick über das Loreleytal, werden dann wieder Kohten und Jurten aufgeschlagen. Froher Gesang und munteres Gelächter schallen für ein Wochenende durch das alte Gemäuer und verwandeln das Burggelände in ein buntes Fest bündischer Sängerinnen und Sänger.

Am Samstagvormittag findet auf dem Vorhof der Burg ein Pfadiflohmarkt statt. In einem großen regensicheren Zelt bieten Händler ein reiches Angebot an Pfadfinderausrüstung, Büchern, CDs etc. an. Wenn ihr überzählige Fahrtenausrüstung habt oder ein bündisches Projekt vorstellen möchtet, könnt ihr euch auch gerne selbst mit einem Stand anmelden.

Unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters, Herrn Horst Vogt, findet der Singewettstreit am späten Samstagnachmittag in der katholischen Pfarrkirche St. Goar statt. Gruppen aus allen Bünden sind herzlich zur Teilnahme willkommen.

Nach dem Wettstreit laden wir euch zu einem bunten Begegnungsfest auf die Burg Rheinfels ein. Bis in die frühen Morgenstunden könnt ihr das Tanzbein schwingen und im Hansensaal ein ausgelassenes Sängerfest feiern.

Durch das Band des Singens und Musizierens betont der Rheinische Singewettstreit bereits seit 2007 nicht das Trennende, sondern das Gemeinsame zwischen den Gruppen und Bünden. Wir freuen uns stets über neue Gäste und Teilnehmer, die das bunte Bild auf der Burg um weitere Farben beleben.

Um den Singewettstreit aufrechterhalten zu können, sind wir für Spenden von Eltern, Familien, Freunden und Förderern dankbar. Für all jene, die sich darüber hinaus engagieren mögen, bieten wir die Goldene Eintrittskarte an. Sie verbindet den üblichen Eintritt mit einer zusätzlichen Spende. Im Gegenzug bedanken wir uns mit einem reservierten Platz in der Kirche bei euch.