Über uns

Träger des Wettstreits ist der Rheinischen Singewettstreit e.V..

Im Organisationsteam sind folgende Bünde vertreten: Christlicher Pfadfinderbund Saar, Deutscher Pfadfinderbund, Pfadfinderbund Kreuzfahrer, Verband Christlicher Pfadfinderinnen und Pfadfinder, der Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder sowie verschiedene Wandervogelbünde.

Die Wettstreite 2008 bis 2013 standen unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters von St. Goar, Herrn Walter Mallmann, der durch seine engagierte Unterstützung den Singewettstreit in St. Goar ermöglicht hat. Seit 2014 hat sein Nachfolger, Bürgermeister Herr Horst Vogt, die Schirmherrschaft inne. Ihnen sei herzlich gedankt!

Ein besonderer Dank gilt auch der Katholischen Pfarreiengemeinschaft Oberwesel im Dekanat St. Goar und Herrn Pastor Manfred Weber, der uns alljährlich die wunderbare Pfarrkirche in St. Goar für den Wettstreit zur Verfügung stellt.

Der Rheinische Singewettstreit e.V. ist ein Treffen von Pfadfindern und bündischer Jugend. Politische Gruppen, Studentenverbindungen, Schul- und Kinderchöre sowie Beat- und Schlagerensembles finden in St. Goar keine Heimat! Eine weitere Spielregel: Durch Liedvortrag und Darstellung darf keine Religion oder Nation verunglimpft werden. Agitationen, Rivalitäten und Anfeindungen gegenüber bestimmten Bünden oder Personen verbitten wir uns klar.

Für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer stehen rund um die Uhr an der Pforte zur Burg Ansprechpartner für Fragen, Anregungen oder Beschwerden zur Verfügung. Hier bekommt ihr zu jeder Zeit Hilfe. Für medizinische Notfälle ist auf dem Burggelände eine Sanitärstation eingerichtet.

Der Rheinische Singewettstreit möchte ein friedliches und freundschaftliches Miteinander fördern, bei dem das Persönlichkeitsrecht jedes Einzelnen respektiert wird. In diesem Kontext haben wir in den letzten Jahren auch ein detailliertes Präventionskonzept zum Thema sexuelle Selbstbestimmung erarbeitet. Während des Singewettstreits steht euch ein Team für diese Fragen zur Verfügung. Die Namen eurer Ansprechpartner findet ihr auf den Aushängen an der Kasse sowie den Dixi-Toiletten. Außerdem erkennt ihr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Präventionsteams an dem weißen X auf der Juja. Interessierten stellen wir unser Präventionskonzept gerne zur Verfügung.

Die Veranstalter behalten sich vor, bei Personen, die sich nicht an diese Regeln halten, von ihrem – für die Dauer des Wettstreits geltenden – Hausrecht Gebrauch zu machen.